Raumfahrt

Jede intelligente Lebensform hat irgendwann in ihrer Geschichte zum Nachthimmel aufgesehen und sich gefragt, welchen Sinn und Zweck die leuchtenden Punkte haben sollten.
Anfangs waren es vielleicht noch Zeichen der Götter oder man hat den Lauf der Sterne und die wiederkehrenden Jahreszeiten entdeckt.

Und selbst heute, da Frachter und Kriegsschiffe durch die endlosen Weiten des Raums gleiten, Planeten besiedelt und selbst die Kräfte der Sonnen gezähmt und benutzt werden, hat der Weltraum nichts von seiner Faszination verloren.

Viele Bewohner der Kernwelten und des Hyperion werden den Weltraum ihr Leben lang nur aus dem Fernsehen kennenlernen - doch andere werden zu den Sternen reisen, Piraten begegnen und unentdeckte Welten zuerst betreten.
Manche verbringen gar ihr ganzes Leben ohne die feste Oberfläche eines Planeten länger als für einen kurzen Handelsaufenthalt zu betreten.

Was es heißt im Raum zu reisen oder zu leben, das wird in diesem Kapitel. Auch der Handel, der im 31. Jahrhundert immer noch eine gewaltige Rolle spielt, soll in diesem Kapitel Platz gewährt werden.

1. Wie man auf ein Raumschiff gelangt

Der übliche Weg um an Bord eines Raumschiffes zu gelangen ist es an einem Raumhafen oder einer Orbitalstation als neues Mannschaftsmitglied anzuheuern (über Passagiere wollen wir uns später unterhalten).
Größere Stationen bieten dafür umfangreiche Foren und designierte Data-Link-Systeme um direkt mit anliegenden oder gerade im Anflug befindlichen Schiffen Kontakt aufzunehmen.
Jedoch legen die meisten Kapitäne, gerade bei kleineren und mittleren Schiffen Wert darauf das zukünftige Mannschaftsmitglied persönlich kennenzulernen.
Auf größeren Schiffen ist für diese Arbeit meistens ein Quartiermeister zuständig.
Ob man tatsächlich angeheuert wird und für welchen Zeitraum, hängt von den eigenen Fähigkeiten und dem Bedarf an Bord ab. Auch die Höhe der Bezahlung wird meistens im Vorfeld mit dem Kapitän besprochen.
Üblicherweise hat man als Techniker gute Karten - man kann nie genug davon haben. Auch als Mediziner findet man zumindest eine zeitweilige Anstellung ohne Probleme.
Als Soldat oder Schütze werden die Chancen und der Sold besser, je weiter man sich von den sicheren Routen zwischen den großen Kolonien entfernt.
Und im Zweifelsfall kann man immer noch Putzen oder in der Küche zur Hand gehen.

Viele Reisende nutzen die Möglichkeit sich nur für die Reise von einem Ort zum anderen anheuern zu lassen - weit günstiger und durch die ständige Beschäftigung wird auch eine Wochenlange Raumreise nicht langweilig. Allerdings neigen Kapitäne besser für längere Heuern zu bezahlen.

Alternativ kann man für eine Reise an Bord eines Raumschiffes bezahlen. Als Passagier ist man von Arbeiten frei gestellt und genießt üblicherweise etwas mehr Luxus. Komfort und Preis einer solchen Fahrt hängen natürlich deutlich vom gewählten Raumschiff ab.
Zwar kann man auf den meisten Grenzwelten-Händlern um Passage nachfragen - die Qualität der Reise wird aber auf einem designierten Passagierschiff oder gar Luxus-Liner deutlich besser sein (und kostspieliger) sein. Allerdings findet man diese Schiffe auch eher in den großen Kolonien.

2. Das Leben an Bord




Letzte Änderung am 13.11.2019 um 15:22:19 Uhr von robert


Startseite
Einleitung

Universum
Sternensysteme
Völker
Fraktionen
Organisationen
Orte
Kultur & Lifestyle
Raumfahrt, Handel & Piraterie
Personen
Raumschiffe
Technologien
Geschichte

Regelwerk
Ausrüstungsliste
Spielleiterteil
Abenteuer
Downloads
Impressum
Seite durchsuchen

Linksymbole
interner Link
existiert nicht
Weblink