Klingenwaffen

In jeder Kultur, wurde irgendwann im Laufe der Geschichte die Klinge als Werkzeug und Waffe entwickelt. Oftmals zunächst in Form behauener Steine, später geschmiedet aus Metallen. Daneben gibt es aber auch Waffen aus Keramiken, Kunststoffen und anderen exotischen Materialien

1. Messer und Dolche

Der Kampf mit allen Waffen in dieser Kategorie, wird über die gleichnamige Fertigkeit abgewickelt.

1.1. Messer

Die meisten Messer sind primär als Werkzeuge und eher sekundär als Waffen konzipiert. Sie zeichnen sich üblicherweise durch eine einschneidige Klinge aus, die nicht länger als 25cm ist. Von Skalpellen über Teppichmesser und Taschenmesser, bis hin zum Jagdmesser oder Küchenmesser finden unendlich viele Varianten in den verschiedensten Qualitätsstufen. Man bekommt ein einfaches Mehrzweckmesser aus Pressblech für unter 10 Rand, für ein handgeschmiedetes Küchenmesser aus einer angesehenen Manufaktur des Hauses Neo-Edo hingegen, kann man durchaus das hundertfache auf den Tisch legen.

1.1.1 Skalpell
Üblicherweise sehr leichte Messer, mit einer sehr kurzen, dafür aber höllisch scharfen Klinge. Billige Einwegskalpelle findet man in jedem gut sortierten Erste-Hilfe-Kasten. Es gibt natürlich auch hochwertigere Ausführungen für Ärzte oder auch Bastler. Skalpelle gibt es mit verschiedenen Klingenformen.

Ungezielte Schnitte mit einem Skalpell verursachen schmerzhafte, klaffende, stark blutende Fleischwunden. Gezielte Schnitte oder Stiche können aber durchaus tödlich sein.
Preis: 2R
Gewicht: 20g
Verfügbarkeit: -4
Schaden: 1/0
1.1.2 Cutter
Die Klinge eines derartigen Werkzeugs ist ähnlich scharf, wie die eines Skalpells. Üblicherweise kann die Klinge eines Cutters in den Griff zurückgezogen werden, so dass sich das Werkzeug sicher in der Tasche transportieren lässt.

In den meisten Jurisdiktionen, wird ein Cutter als Werkzeug angesehen und kann ohne größere Probleme mitgeführt werden, so lange man sich nicht in besonders sicherheitskritischen Bereichen bewegt.
Preis: 10R
Gewicht: 50g
Verfügbarkeit: -4
Schaden: 1/0
1.1.3 Taschenmesser
Ein handliches Klappmesser, oftmals mit einiten zusätzlichen Werkzeugen, wie Säge, Dosenöffner und Korkenzieher. Natürlich kann man auch hier zwischen günstiger Massenware und hochwertigen Qualitätsprodukten wählen. Aber sind wir mal ehrlich. Im Kampf ist es eher nebensächlich, ob man dem Gegner eine Pressblechklinge, die im geklappten Zustand zwischen zwei roten Plastikschalen ruht, in den Bauch stößt, oder eine handgeschmiedete Damaststahlklinge mit echtem Perlmuttbesatz am Griff.
Preis: 20R
Gewicht: 100g
Verfügbarkeit: -4
Schaden: 1/0
1.1.4 Multitool
Hierbei handelt es sich um ein größeres Taschenmesser, das nicht nur als Waffe, sondern auch als Werkzeug zählt. Auch ein Multitool in der Tasche der Bordmontur, wird üblicherweise keine hochgezogenen Augenbrauen bei den Sicherheitskräften verursachen.
Preis: 25R
Gewicht: 200g
Verfügbarkeit: -4
Schaden: 1/0
Gewicht und Format eines Multitools reichen durchaus, um es als Hiebwaffe für einen Betäubungsschlag zu verwenden.

1.1.5 Küchenmesser
Das hier ist der generische Überbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Messertypen, die man in der Küche für die verschiedensten Aufgaben findet. Als Waffe wird dabei häufig das lange Allzweckmesser mit der glatten Klinge missbraucht.

Die breite Klinge mit ihrer Länge von 20-30 cm schindet in einer direkten Konfrontation durchaus Eindruck. Im Kampf kann man damit nicht nur bedrohliche Schnittwunden, sondern auch äußerst unschöne Stichverletzungen beibringen.
Preis: 25R
Gewicht: 100g
Verfügbarkeit: -5
Schaden: 1/0
1.1.6 Taktisches Messer
Hierbei handelt es sich um ein Taschenmesser mit längerer Klinge, welches für die Einhandverwendung ausgelegt ist. Die Klinge kann entweder mittels eines Feder- oder eines Klappmechanismus im Griff versenkt werden.

Bei diesen Messern handelt es sich, per Definition, um Waffen. In bestimmten Jurisdiktionen oder in Sicherheitsbereichen kann das Mitführen von taktischen Messern eine Ordnungswidrigkeit oder auch ein Vergehen sein.
Preis: 50R
Gewicht: 150g
Verfügbarkeit: -3
Schaden: 1/-1
1.1.7 Vibromesser
Die Deluxé-Ausführung des Taktischen Messers verfügt über einen Impuls-Vibrator, der Mikroschwingungen durch die rasiermesserscharfe Klinge sendet. Selbst schwere Lederrüstungen und Schutzwesten, kann diese Waffe durchdringen. Sie schneidet nicht nur Haut und Muskeln sondern auch durch Knochen.
Preis: 250R
Gewicht: 250g
Verfügbarkeit: 0
Schaden: 2/-1

1.2. Dolche

Während Messer durchaus als Werkzeuge konzeptioniert sind, handelt es sich bei Dolchen grundsätzlich um Waffen. Mit ihren zweischneidigen Klingen sind sie speziell auf den Kampf ausgelegt. Natürlich ist die Grenze zum Kurzschwert fließend, bis zu einer Klingenlänge von 30 cm kann man aber auf jeden Fall von einem Dolch sprechen.

1.2.1 Kurzdolch
In diese Sammelkategorie fallen alle Dolche mit einer zweischneidigen Klinge von weniger als 20 cm. Natürlich finden sich viele unterschiedliche Varianten dieser Waffe, von der schmucklosen und zugleich effizienten Söldnerwaffe bis zum elegant gearbeiteten, vergoldeten Statussymbol.
Preis: 50R
Gewicht: 250g
Verfügbarkeit: 0
Schaden: 1/-1
1.2.2 Stilett
Diese Waffe zeichnet sich durch seine eher schmale, dafür aber besonders steife Klinge aus. Die Schneide ist eher stumpf, dafür aber nadelspitz. Das Stilett ist primär als Stichwaffe konzipiert und verfügt über eine kurze, gerade Parierstange.
Preis: 100R
Gewicht: 400g
Verfügbarkeit: 0
Schaden: 1/-2
1.2.3 Katar
Diese Waffenform ist unter anderem im Einflussbereich des Hauses Said verbreitet. Es handelt sich um einen Faustdolch, bei dem die Klinge dann eine Verlängerung des Unterarmes darstellt
Preis: 150R
Gewicht: 250g
Verfügbarkeit: +2
Schaden: 2/0

2. Kurzschwerter

Sobald der Charakter mit einer Waffe hantiert, die eine gerade, zweischneidige Klinge von mehr als 30 cm aufweist, so hat er, was die Regeln betrifft, ein Kurzschwert in der Hand.

2.0.4 Szizsan
Das kurze Schwert der Hazaru ist hervorragend für den Enterkampf geeignet, mit einer Klingenlänge von 40-60 cm kann man seinen Gegner damit hervorragend auf Abstand halten und gleichzeitig auch in engen Korridoren agieren ohne an Wänden oder Decke hängen zu bleiben.
Preis: 350R
Gewicht: 600g
Verfügbarkeit: -1
Schaden: 2/0
2.0.5 Schattenklinge
Die mattschwarze Klinge dieser Waffe besteht aus einem besonderen Gefüge aus Nanokeramiken und einem speziellen Titanstahl. Ähnlich einem Vibromesser, verfügt auch die Schattenklinge über einen mechanischen Impulsgeber im Griff.

Die Waffe ist als Kurzschwert mit einer Klingenlänge von 58cm und als Langschwert mit einer Klingenlänge von 98cm Verfügbar.
Preis: 4.500R
Gewicht: 800g
Verfügbarkeit: +3
Schaden: 4/-1

3. Langschwerter

Auch hierbei handelt es sich um zweischneidige Klingen, die nicht nur zum Schneiden, sondern auch zum Stechen geeignet sind. Sie unterscheiden sich von Kurzschwertern allein durch den Umstand, dass sie länger sind. Die Klingenlänge liegt bei mindestens 70cm. Häufig erlaubt der Griff eine Langschwerts, die Waffe zweihändig zu führen, sie ist aber auch einhändig führbar.

3.0.6 Breitschwert
Das klassische deutsche Schwert ist nicht nur bei den Habsburgern, sondern auch bei Vertretern der Häuser Pendragon, d'Arc, DeBeer und Wolkow beliebt. Es zeichnet sich durch seine Robustheit aus und verfügt über eine ausgeprägte Parierstange. Ein günstiges Schwert in dieser Art kann man bereits für wenige hundert Rand erwerben, nach oben gibt es wohl keine Grenze.
Preis: 500R
Gewicht: 1,4 kg
Verfügbarkeit: -2
Schaden: 2/0
3.0.7 Jian
Dieses Langschwert aus dem Kulturraum der Neo-Edo besitzt eine schlanke und zugleich robuste Klinge. Das Parierstück ist relativ klein, der Schwerpunkt der Waffe liegt weniger als einen Zentimeter jenseits des Griffs auf der Klinge. Dies erlaubt eine sehr schnelle Bewegung der Klinge. Die Waffe wird üblicherweise einhändig geführt.
Preis: 500R
Gewicht: 1,2 kg
Verfügbarkeit: +1
Schaden: 2/0

4. Bidenhänder

Auch als Zweihänder bezeichnet, sind dies alle geraden Klingenwaffen, die aufgrund ihrer Länge und ihres Gewichts nur mit zwei Händen geführt werden können.

5. Säbel und Krummschwerter

Einhändig und zweihändig zu führende, lange Klingenwaffen, mit nur häufig einer Schneide und einer gekrümmten Klinge. Diese werden, bis auf wenige Ausnahmen, nur schneidend und nicht stechend eingesetzt.

5.0.8 Entermesser
Das Säbeläquivalent zum Kurzschwert ist besonders bei Abenteurern und Freihändlern beliebt. Es besitzt eine sehr breite, relativ schwere Klinge und wird eher wie eine Hiebwaffe, denn ein Schwert geführt. Die Waffe verfügt über einen Griffkorb, der der die Hand des Kämpfers schützt. Ab einer Klingenlänge von 60 cm wird es gemeinhin als Säbel bezeichnet.
Preis: 200R
Gewicht: 800g
Verfügbarkeit: -2
Schaden: 2/0
5.0.9 Infanteriesäbel
Weitere Verbreitung haben Säbel in den Kulturkreisen d'Arc, Pendragon und Abrahams. Eine derartige Waffe besitzt einen Griffkorb und kann nur einhändig geführt werden. Die Klingenlänge liegt zwischen 60 und 90 cm. Kürzere Varianten zählen als Entermesser.
Preis: 400R
Gewicht: 1,2 kg
Verfügbarkeit: -1
Schaden: 2/0
5.0.10 Katana
Der wohl bekannteste Schwertklassiker aus der Edo Kultur, eine leicht gekrümmte, einschneidige Klinge. Häufig ist diese Waffe etwas schwerer, der Griff ist üblicherweise für eine zweihändige Führung ausgelegt. In den Händen eines erfahrenen Kämpfers eine tödliche Waffe.
Preis: 500R
Gewicht: 1,5 kg
Verfügbarkeit: 0
Schaden: 2/0
5.0.11 Szimitar
Diese Klasse von Krummschwertern, die besonders in Said und Neo-Edo Kulturen zu finden sind, zeichnen sich dadurch aus, dass sie üblicherweise zweischneidig geschliffen sind.
Preis: 500R
Gewicht: 1,5 kg
Verfügbarkeit: +1
Schaden: 2/0

6. Schwanzklingen

Dieser Waffentypus ist nur bei den Hazaru verbreitet, es handelt sich dabei um Aufsteckwaffen, die am Schwanzende angebracht werden.



Letzte Änderung am 3.3.2015 um 11:11:56 Uhr von Eric


Startseite
Einleitung
Universum
Regelwerk

Ausrüstungsliste
Kleidung
Allgemeine Ausrüstung
Dienstleistungen
Waffen
Kybernetik
Drogen

Spielleiterteil
Abenteuer
Downloads
Impressum
Seite durchsuchen